Neues Dach

Diese Woche hat endlich auch der Zimmermann / Dachdecker angefangen. Jetzt merkt man richtig, dass es schneller vorwärts geht. Die alte Dachdeckung wurde entfernt, die Dämmung zwischen den Sparren bleibt drin. Auf den Sparren wird eine diffusionsoffene Dampfbremse verlegt und obendrauf eine Aufsparrendämmung. Das sind feste Dämmplatten aus Polyurethan mit einer sehr niedrigen Wärmeleitfähigkeit (0,023 W/m*K).

Abbruch der Dachsteine

Abbruch der Überstände

Die Dachflächenfenster werden auch ausgetauscht

Die Schräge im Dachboden hatte keine Dämmung

Der Vorteil bei dieser Aufsparrendämmung ist, dass sie erstens nicht so dick sein muss wegen des guten Dämmwertes, und zweitens kann man die Konterlattung und Lattung für die neuen Ziegel direkt daran befestigen. Weil wir ja momentan April haben und das Wetter entsprechend wechselhaft ist, müssen sich die Dachdecker beeilen, um das Dach wieder dicht zu bekommen.

unten sieht man die vorhandene Dämmung zwischen den Sparren

und oben ein Streifen neue Dampfbremse

Auf der anderen Seite sind unten schon die ersten Dämmplatten

Die Platten sind 12 cm dick